Socken für den Weihnachtsmann

Es erschüttert uns, wenn wir sehen, wie lieblos Socken aus ihrer Paarbeziehung herausgerissen und an Weihnachten, aber auch an Nikolaus, vor die Tür gehängt werden, um dann, ganz ähnlich den armen Stopfgänsen, mit Süßigkeiten vollgestopft zu werden.

Herzlose Menschen wollen dadurch erreichen, daß die Socken so dick wie möglich werden.

Sind die armen, gequälten Kreaturen dann fett und rund, werden sie aus der Kälte ins warme Haus geholt und brutal ausgeweidet. Man stülpt sie um und würgt ihnen quasi auch noch die letzte Süßigkeit aus dem Inneren heraus.

 

Damit muß es ein Ende haben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>